Wald-
und Wiesenflüstern

Der Hollepfad

In der Ausbildung „Der Hollepfad“ folgen wir den jahreszeitlichen Rhythmen, der Natur, uns selbst und ein Stück weit der menschlichen Geschichte, die natürlich eng mit der Erde verbunden ist.

Mit den Werkzeugen der naturinitiatorischen Arbeit werden zu den jeweiligen Jahreskreisfesten Erfahrungen, die aus der Naturbegegnung erwachsen sind mit der eigenen Lebensgeschichte verknüpft, ins Bewusstsein geholt und erfahrbar gemacht. So können sie bestärken, notwendige Entscheidungen klar machen und erleichtern; sie können helfen sich selbst nahe und authentisch zu sein und auch so zu handeln.

 

Zum Überblick einige Inhalte in Stichworten

-         Verbindung mit der Natur und mit Dir selbst, auftanken, im Hier und Jetzt sein, authentisch sein. Lebensfreude spüren und vermitteln.

-         Jahreszyklen: Gestaltung und Themenerarbeitung für die Jahreskreisfeste: Pflanzen, Tiere, Landschaft, Wetter, Sterne, Menschen. Alte Bräuche und Mythologien. Wie können wir aus allem schöpfen? Themen für Teilnehmer/Innen. Platzwahl für ein Fest: Energien am Platz spüren, sind hier die Themen der Jahreszeit spürbar? Intuitives Herangehen, überlegtes Handeln.

-         Selbstwahrnehmung, Wahrnehmung energetischer Einflüsse von außen, Wahrnehmung von Landschaft – Kraftplätze.

-         Bewusstes Wahrnehmen von Projektionen, Training: bei mir bleiben – Bezug zur persönlichen Geschichte.

-         Visions-Suche Teaching: die vier Richtungen, Qualitäten; drinnen und draußen.

-         Naturinitiatorische Arbeit, walkabout, Arbeit im Spiegel.

-         Elemente der schamanische Reise als Unterstützung.

-         Jede Teilnehmerin/Teilnehmer kann das Vermittelte nutzen, um es in den eigenen Kontext einzubinden und so etwas Eigenes zu entwickeln, was dann wiederum an andere weitergegeben werden kann.

 

Termine, Kosten

Beginn am 25.11.2017 von 10.00 – 15.00 Uhr – Einführung.

5 Wochenenden in 2018, 5 Wochenenden in 2019, 2 – 3 Wochenenden und Abschluss in 2020.

  1. Jahr Beginn zu den Raunächten (05. – 07.01.18), 4 Kardinalfeste im ersten Jahr: Frühjahrs-Tagundnachtgleiche, Sommersonnenwende, Herbst- Tagundnachtgleiche, Wintersonnenwende.
  2. Jahr: 4 Zwischenfeste bzw. die Kreuzvierteltage im zweiten Jahr und die Zeit der Frauendreißiger.
  3. Jahr: Erproben, Verfestigen, Abschluss.

Ein Wochenende dauert jeweils von Freitagabend (18.00 – 21.00 Uhr), über den Samstag (10.00 – 17.00 Uhr) bis Sonntagnachmittag (10.00 – 14.00 Uhr).

Kosten: pro Wochenende ca. 150,-€.

Weitere Information: G. Heckmanns, 0175 2331066

Eine kleine Einführung zum Geist dieser Ausbildung: